Kirchwald

zwischen Tälern und Bergen

Veröffentlichung vom 17.04.2018

Hundehaltung:

Zum wiederholten Male wird darauf hingewiesen, dass die Hundebesitzer darauf achten sollten, dass

a) es im Außenbereich nicht zu bedrohlichen Situationen mit anderen Personen und Tieren kommt;

b) öffentliche Anlagen nicht als Hundeklo benutzt werden und die Hinterlassenschaften durch die Hundehalter beseitigt werden:

c) Hundehalter ihre Hunde auch zur Hundesteuer anmelden.


Straßenreinigungpflichten:

Weiterlesen...

Veröffentlichung 07.04.2018

Grundschule:

Die Beschlüsse aus der Bauausschusssitzung vom 16.02.2018 sind inzwischen umgesetzt.

- es wurden zusätzlich 6 Zweiertische und 12 Stühle angeschafft.
Damit ist das Mobiliar in der Schule komplett erneuert.

Garagentore an der Grundschule ausgetauschtGaragentore an der Grundschule ausgetauscht- die Garagentore wurden ausgetauscht. Inzwischen sind zwei neue Sektionaltore eingebaut worden.


Markierungen für den FahrradparcoursMarkierungen für den Fahrradparcours- auf dem Schulhof haben Gemeindearbeiter die Markierungen für den Fahrradparcours aufgebracht.
Es wurde damit eine Forderung der Polizei erfüllt. Der Fahrradprüfung der Grundschulkinder steht somit nichts mehr im Wege.



- die Innenarbeiten im "grünen Klassenzimmer" schreiten voran. Die Fertigstellung zum Schulfest am 19.05.2018
ist gesichert.

Weiterlesen...

Farbschmierereien an der Schutzhütte "Zum Nitzblick"

Farbschmierereien an der Schutzhütte Farbschmierereien an der Schutzhütte Sachbeschädigung, Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Wahrscheinlich in der 8 KW 2018 (Feststellungszeitpunkt: Sonntag,25.02.2018) wurde der Innenraum der Schutzhütte im Bereich Nitzblick durch unbekannte Täter mit Texten und Symbolen beschmiert.

Fast der gesamte Innenbereich wurde verunreinigt.

Unter anderem wurden zwei Hakenkreuze (eins an der Wand uns eines auf einem Tisch) aufgesprüht.

Außerdem wurde die Abkürzung ACAB (all cops are bastards) an die Holzwand geschrieben.

Farbschmierereien an der Schutzhütte Farbschmierereien an der Schutzhütte Verwendet wurden blaue und gelbe Sprühfarbe.

Den Sachverhalt habe ich inzwischen der PI Mayen zur Anzeige gebracht.
Es wäre wünschenswert, wenn diese unsägliche Tat aufgeklärt und entsprechende Sanktionen erfolgen könnten.
Deshalb meine Bitte, wenn sie Beobachtungen gemacht haben, die zur Aufklärung dieser Straftaten führen könnten, melden
Sie sich bei mir.



Erich Pung
Ortsbürgermeister

Ich bin dement und nicht verrückt - eine Nachbetrachtung

Vortragsreihe zum Thema DemenzVortragsreihe zum Thema Demenz

Im Rahmen der Vortragsreihe "Landkreis MYK in Bewegung - Starke Landfrauen starker Landkreis" fand am 12.10.2017 eine Veranstaltung zum Thema Demenz statt.
Referentin war Frau Waltraud Klein, Geschäftsführerin der Alzheimer Gesellschaft nördliches Rheinland-Pfalz.
Erfreulicherweise hatten sich viele Zuhörerinnen und Zuhörer eingefunden, die mit Interesse dem einstündigen Vortrag folgten und sich auch an der anschließenden Diskussion beteiligten.

Das Thema an sich ist persönlich und sensibel.
Die Bereitschaft sich zu öffnen und zu besprechen erfordert daher oft auch Überwindung.
Dies geschah in der Diskussion durch die Schilderung von Einzelfällen offen und in der Sache angemessen.
Personen von links: Frau Esch, Vorsitzende des Landfrauenkreisverbandes, Referentin Waltraud Klein, Frau Bales  von der KV MYKPersonen von links: Frau Esch, Vorsitzende des Landfrauenkreisverbandes, Referentin Waltraud Klein, Frau Bales von der KV MYKWenn denn ein Resümee erfolgen kann, könnte es wie folgt aussehen:

- die Menschen werden älter und mit dem Alter wächst die Wahrscheinlichkeit, dement (verwirrt) zu werden;
- die erkrankten Personen leben im ihrer "eigenen Welt";
- beim Umgang mit der Erkrankung gelten kaum allgemeine Regeln, es gibt nur individuelle Lösungsansätze.



Von dieser Stelle aus nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Personen, die den Vortrag zu diesem schwierigen Thema
ermöglichten.

Erich Pung
Ortsbürgermeister

Kindergarten Mäuseturm verabschiedet langjährige Erzieherin in den Ruhestand

Kindergarten Mäuseturm verabschiedet langjährige Erzieherin in den RuhestandKindergarten Mäuseturm verabschiedet langjährige Erzieherin in den RuhestandAm 31.08.2017 beendete Frau Inge Friese ihre 23jährige Tätigkeit im Kindergarten Mäuseturm. Sie war seit Eröffnung des Kindergartens im Jahre 1994 fester Bestandteil des Teams.

Mit einer kleinen Feierstunde, an der auch Ihr Ehemann Manfred teilnahm, verabschiedeten sich die Kinder, die Kolleginnen sowie der Ortsbürgermeister E. Pung von einer guten Kollegin, Erzieherin und Mitarbeiterin.

Erich Pung nutzte die Feierstunde, um Frau Friese für ihre langjährige und engagierte Tätigkeit zu danken.

Die Eltern und die Elternvertretung waren gekommen, um sich von Frau Friese zu verabschieden.

Weiterlesen...

© Ortsgemeinde Kirchwald
Amselweg 5
56729 Kirchwald
Tel.: 02651 / 1546 oder 90 25 88

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung